Heimatmuseum Ebermannstadt
zur Museumsübersicht


Vor- und Frühgeschichte

In diesem Raum sind die 1999 in einem Steinbruch in der Nähe von Ebermannstadt gefundenen Skelettreste eines Fischsauriers (Pliosaurier) ausgestellt. Thematisch gehört das wertvolle Exponat noch zur Paläontologie, konnte aber nicht mehr im entsprechenden Raum untergebracht werden. Der Saurier war zu seinen Lebzeiten sechs bis sieben Meter lang. Dass sein Skelett über 145 Millionen Jahre erhalten blieb, kam einer Sensation gleich, weil sich in unserem Weißen Jura Wirbelknochen wegen des sauerstoffreichen Meers normaler Weise schnell zersetzt haben. Das Präparieren der Überreste dauerte über 500 Stunden.

Große Vitrinen mit teilrekonstruierten bronzezeitlichen Objekten, Exponate zur keltischen Geschichte auf dem „Walberla“ sowie die aus den Hügelgräbern von Hohenpölz geborgenen Schätze veranschaulichen die Vorgeschichte unserer Heimat.

 

        

      Hügelgrab von                     Keltenfrau                                   Vorgeschichte

        Hohenpölz

 

 

 

 

 

 


NEWS:
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
Kontakt
Heimatmuseum Ebermannstadt
Bahnhofstr.5
91320 Ebermannstadt
Tel.: 09194/50640

Homepage: www.heimatmuseum.ebermannstadt.de
E-Mail: Heimatmuseum@ebermannstadt.de
Öffnungszeiten
Von März bis Oktober: Samstag, Sonn- und Feiertage von 14.00-17.00 Uhr
Ostermontag ebenfalls geöffnet